Aktuelle Infos

 

 

ALLES WISSENSWERTE ÜBER
DIE ÖHRINGER STADTBUSSE

Flotte NVH

Altes Rathaus

Stadtbus

 

 

 

Roter Punkt Neue Stadtbusse als Ersatz in den Dienst gestellt
(veröffentlicht am 08.01.15)
Neuer StadtbusGemeinsam mit Herrn Thomas Lidle (Busunternehmen Hütter) und Oberbürgermeister Thilo Michler konnte NVH-Werkleiter Roland Braun am Samstag, den 11.10.2014 zwei neue Stadtbusse in den Dienst stellen.
Herr Lidle, OB Michler und Herr Braun vor dem neuen Stadtbus Die beiden Fahrzeuge, die laut Thomas Lidle rund 250.000 Euro gekostet haben, sind seit diesem Zeitpunkt in Öhringen im Einsatz und ersetzen zwei der bisherigen Stadtbusse.
Bei den neuen Modellen wurden vor allem, trotz Dieselmotor, auf die Umweltfreundlichkeit geachtet. Beide sind mit einem blauen Engel zertifiziert und verfügen über ein neues Filtersystem. Ebenfalls neu sind: Kurvenlicht, elektrisches Stabilitätsprogramm sowie Verbesserungen im Bremssystem. Außerdem sind die Busse rund 25 cm breiter und einen halben Meter länger als ihre Vorgänger, aufgrund dessen die bisherige Schranke von Nussbaumweg ins Rappenhäusle durch absenkbare Poller ersetzt werden muss.


Frau mit Kind und Kinderwagen beim einsteigen in den Stadtbus.Klar ist, dass für den geplanten Pendelverkehr im Rahmen der Landesgartenschau 2015 noch weitere neue Busse hinzukommen müssen. Geplant sind derzeit drei geräuscharme und umweltfreundliche Elektrobusse, die nach der Veranstaltung für den Stadtbusbetrieb übernommen werden sollen. Die Dieselbusse werden dann für den Linienverkehr eingesetzt.

(Herzlichen Dank an die Hohenloher Zeitung, Frau Bettina Henke die uns die Bilder für diesen Bericht zur Verfügung gestellt hat. Copyright: Hohenloher Zeitung )

 

 

 

Roter Punkt Ab 26.02.2007 fährt der StadtBus im 60-Minuten-Takt
(veröffentlicht am 13.02.07)
Der Gemeinderat der Stadt Öhringen hat am 19. Dezember 2006 einige Änderungen im bestehenden Fahrplan des StadtBus Öhringen beschlossen. Dies hat zur Folge, dass ab dem 26. Februar 2007 der StadtBus auf den Stunden-Takt umgestellt wird. Trotz Kürzung des Fahrplans, stehen die Belange der Bevölkerung weiterhin im Mittelpunkt des Verkehrs.
So soll sich der StadtBus in den nächsten zwei Jahren bewähren und zeigen, dass die Bevölkerung den neuen Fahrplan annimmt und für starke Auslastung der Fahrzeuge sorgt.
Da die ganz frühen und ganz späten Abfahrtszeiten aufgrund der dauerhaft schwachen Nachfrage gestrichen wurden, lässt sich der StadtBus nun vornehmlich für Einkaufsfahrten und Arztbesuche nutzen. Doch auch für Arbeitnehmer, deren Start und Ziel in Öhringen liegt, bietet der StadtBus eine echte Alternative zur Fahrt mit dem PKW. Gerade auch, weil Parkplätze nicht immer zur Verfügung stehen oder zumindest kostenpflichtig sind. Die Ausgaben für Benzin und Parkgebühren lassen sich leicht in einer Monatskarte für den StadtBus anlegen. Diese kostet für Erwachsene im Abo nur 21,50 Euro im Monat – somit nicht einmal eine halbe Tankfüllung.
Neu beim StadtBus ist, dass die Linien nicht wie gewohnt immer zur vollen und halben Stunde in bei Richtungen abfahren.
Alle Personen, die in den Süden (Linie 54) möchten, können jeweils zu jeder halben Stunde am Bahnhof abfahren. Etwas leichter zu merken sind die Abfahrtszeiten der Linie 55 (Nordstadt) hier fährt der StadtBus zu jeder vollen Stunde ab.
Bequem und unkompliziert läuft es ab, wenn von der Nordstadt in die Südstadt oder umgekehrt gefahren werden soll -  es kann i.d.R. auch weiterhin ohne lästigen Umstieg im Bus sitzen geblieben werden!
Der StadtBus wird zukünftig montags bis freitags von 7.20 Uhr bis 18.30 Uhr in der Südstadt seine Runden drehen und an Samstagen von 8:30 Uhr bis 13:30 Uhr. Die Einsatzzeiten der Linie 55 reichen von 8:00 Uhr bis 18.00 und an Samstagen von 8:00 bis 13:00 Uhr.

Der neue Fahrplan ist hier im pdf-Format erhältlich.

 

 

 

 

Roter Punkt Das StadtBus-Spiel
(veröffentlicht am 03.02.04)

Unser Stadt-Bus Fan Jaqueline hat uns ihre neuste Erfindung zugeschickt: Das StadtBus-Spiel. Am Spiel können 2 bis 4 Personen teilnehmen. Alle Spielkarten enthalten Elemente des StadtBus Öhringen, wie z.B. Haltestelle, StadtBus-Fahrer, Fahrpläne. Ziel ist es im Verlauf des Spieles möglichst viele StadtBus-Karten zu sammeln. Unsere NVH-Praktikantin Vanessa hat das Spiel schon einmal getestet.

An dieser Stelle recht herzlichen Dank an Jaqueline für diese tolle Idee.

Busspiel

 

Roter Punkt Ein Gedicht über den StadtBus Öhringen
(veröffentlicht am 02.12.03)

Ein sehr netter Beitrag hat uns in den letzten Tagen erreicht. Frau Jaqueline Kurz, ein treuer Fahrgast des StadtBus Öhringen, ließ uns das folgende Gedicht zukommen.
Herzlichen Dank dafür!

Am Freitag, den 28.11.03 war das Redaktions-Team vor Ort und konnte dabei sein, wie unser StadtBus-Fan Jaquline zusammen mit den Fahrern des StadtBus Öhringen das Gedicht für alle Fahrgäste gut sichtbar in den StadtBussen aushängte. Einige Bilder des Treffens haben wir hier veröffentlicht. (Zur Vergrößerung des Bildes einfach die Miniaturausgabe anklicken!)

Stadtbusgedicht1

Stadtbusgedicht2

Stadtbusgedicht3

Stadtbusgedicht4

Stadtbusgedicht5

 

Der StadtBus

Ein Gedicht von Jaqueline Kurz aus Öhringen

Es gibt ein StadtBus klein und groß,
das finden viele Leut´ famos.

Vor allem alte Leute sind auf diesen,
hin und wieder angewiesen.

Von Montag bis Samstag Nord-Süd-Nord-Süd,
da wird ein jeder Busfahrer müd´.

Von morgens bis abends, bis spät in die Nacht,
wird Bus gefahr´n, keine Party gemacht.

Denn sehr früh beginnt die erste Fahrt,
für viele Fahrer ganz schön hart.

Auch ich fahr´ lieber mit dem StadtBus,
bevor ich immer laufen muß.

Es ist nicht teuer und doch bequem,
was manche Leute nicht versteh´n.

Warum, das weiß ich leider nicht,
die sehn´s aus einer andern Sicht.

Mit ihm fahr´ ich so gut wie jeden Tag,
ich find´s gut auch weil ich´s mag.

Mit ihm fahren könnt´ ich Tag und Nacht,
weil mir das Spass und Freude macht.

Erst neulich war es wieder so,
der StadtBus kam und ich war froh.

Selbst meine Freizeit würd´ ich nutzen
und einfach mal den StadtBus putzen.

Mit ihm fahren viele Leute,
ob gestern oder heute.

 

Es wär´ vielleicht gar nicht so schlecht,
wenn ich einen Führerschein hätt´.

Dann würd´ich selbst einen Bus bedienen,
und damit dann mein Geld verdienen.

Der StadtBus fährt jede halbe Stunde,
abwechselnd immer eine Runde.

Solang es einen StadtBus gibt, um nicht zu laufen,
werd´ ich mir jeden Monat eine Monatskarte kaufen.

Der Nahverkehr Hohenlohekreis,
ja der verdient einen großen Preis.

Da kann sich ein jeder ein Beispiel nehmen,
bei diesen verschiedenen Busunternehmen.

Es gibt Hütter, Herbold und noch viele mehr,
diese 2 gefallen mir besonders sehr.

Die Fahrer/-innen sind alle super nett,
wie es jeder Fahrgast hätt´.

Ich find so soll es immer sein,
bei Regen oder Sonnenschein.

Bin öfter mal daheim geblieben
und hab´ dieses Gedicht geschrieben.

Vor kurzem hab´ ich nachgedacht
und dazu ein Plakat aus Wolle gemacht.

Gemalt hab ich auch den Hütterbus,
mit dem Gedicht ist jetzt leider Schluß.